Die beste Zeit meines Lebens…

Hi ihr Lieben,

morgen sitze ich schon im Flieger. Und ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die letzten 6 Monate gehörten zu der besten Zeit, die ich je hatte. Ich kann es mir gar nicht vorstellen, nicht mehr jeden Tag die Möglichkeit zu haben zum Pool, nicht mehr mit allen meinen Freunden im gleichen Gebäude zu wohnen, nicht mehr alleine zu wohnen, und vor allem jede Woche absolut kranke Partys zu feiern, die niemals vor Sonnenaufgang endeten. Vor allem werden mir die Menschen fehlen, die ich hier kennengelernt habe. Jemand, der von hier nach Hause kommt und es doof fand, hat irgendetwas falsch gemacht.
Letztes Wochenende war auch der perfekte Abschluss. Ich hab glaube ich 3 Tage hintereinander nur 4-5 Stunden pro Nacht geschlafen. Letzte Nacht sogar nur 3. Aber die Partys waren mega gut. Das war eins der besten Wochenenden, die ich hier hatte. Und meine Freundin Chloe, die zur Zeit in New Mexico studiert, ist für Spring Break auch hier zu Besuch gewesen. Also es war wirklich alles perfekt. Und dieses Wochenende hatte ich wenigstens keine Erinnerungslücken, weil ich zwar alkoholtechnisch gut dabei war, aber nicht total fertig mit der Welt gewesen bin. Man beachte bitte den Hintergrund auf den Fotos.
IMG_7756 IMG_7757 IMG_7759 IMG_7763Foto 15.03.15 03 34 44IMG_7758
Wobei ich auf dem letzten Foto schon wieder sehr fertig aussehe.
Ich danke jedem einzelnen, den ich hier kennenlernen durfte und der diese Zeit unvergesslich gemacht hat.
Meine Highlight war definitiv der Grand Canyon. Das konnte nichts toppen. Aber trotzdem hatte ich eine tolle Zeit. Dieses Quarter hatte ich zwar nicht so ganz enge Freunde und auch mehr männliche Freunde, mit denen ich jetzt zum Beispiel nicht unbedingt shoppen gehen würde, aber trotzdem war das zweite Quarter auch sehr gut. Vor allem zum Ende hin. Auch wenn ich mich bei einigen Partys ernsthaft frage, was da mit mir nicht in Ordnung war. Aber das Gute war, dass es hier eh keinen interessiert, weil hier einfach jeder mindestens einmal total die Scheiße gebaut hat. Also wenn man sich Filme über amerikanische Collegezeiten ansieht, kann ich jedenfalls sagen, dass das nicht nur ein Klischee ist, es sieht haargenau so auf den Partys aus. Beerpong wird gespielt, irgendwer tanzt auf den Tischen, irgendetwas geht immer kaputt, und natürlich müssen auch immer welche wild rumknutschen, was diese dann wahrscheinlich am nächsten Tag bereuen. Aber ich bin eigentlich meistens ne liebe Betrunkene, da ich dann dort einfach einschlafe. Wobei man sich echt fragen kann, wie man bei dermaßen lauter Musik allen Ernstes einschlafen kann.
Am liebsten würd ich echt einfach 2 Wochen mal zuhause Urlaub machen und wieder kommen. Aber dann sind meine ganzen Freunde eh weg. Von daher geht es schon in Ordnung zu gehen.
Liebste Grüße, Jill

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s